Wir sind gerade in Österreich! 🇦🇹
Folge uns auf Youtube →
Der Platz im Rucksack ist immer knapp: Lass unnütze Dinge deshalb lieber gleich zuhause.
Bild:
Der Platz im Rucksack ist immer knapp: Lass unnütze Dinge deshalb lieber gleich zuhause.
Veröffentlicht am: 16. Juli 2022
Reiseplanung
9 Minuten Lesezeit

Anti-Packliste: Diese Dinge lässt Du auf Reisen lieber zuhause!

Du hast in deinem Rucksack oder Koffer auch immer zu wenig Platz? Vielleicht hast du viele Dinge dabei, die auf dem ersten Blick wichtig wirken, aber die du nicht brauchen wirst. Mit unserer Anti-Packliste zeigen wir dir deshalb, was du auf deiner Reise alles NICHT brauchst.

  • Es gibt in jedem Reiseland die Dinge zu kaufen, die man dort wirklich braucht
  • Wenn du wirklich etwas wichtiges vergisst, kannst du es immer noch während der Reise kaufen
  • Manche Dinge wirken auf den ersten Blick sehr nützlich, sind dann aber eher unnützer Ballast

Wir hatten zu Beginn unserer Reise richtig viel unnötiges Zeug mitgeschleppt. Viele Dinge fielen in die Kategorie „Für den Fall der Fälle, sollten wir es mithaben“. Deshalb haben wir dir auf dieser Liste die Sachen zusammengesucht, die unserer Meinung nach lieber zuhause bleiben.

Du wirst sie auf der Reise wahrscheinlich selten bis nie gebrauchen oder es gibt bessere Alternativen. Schau die Liste als kleine Inspiration an, was du zwar mitnehmen KANNST, aber nicht unbedingt mitnehmen MUSST.

Moskitonetz

Am Anfang hört es sich nach einer guten Idee an, ein Moskitonetz einzupacken - vor allem wenn du planst, in tropischen Gegenden unterwegs zu sein. Die gute Nachricht: In Gebieten mit extrem vielen Moskitos sind Netze bereits vorhanden und du musst nicht extra eines mitschleppen. Außerdem brauchst du zur Befestigung meistens einen Karabiner oder ähnliches an der Decke. Wenn die Unterkunft so etwas nicht hat, bringt auch das eigene Moskitonetz wenig.

Unsere Empfehlung: Pack ein gutes Moskitospray ein, das den Inhaltsstoff „DEET“ enthält. Wenn du lästige Moskitos im Zimmer hast, kannst du dich damit einfach einsprühen und bist in der Nacht geschützt. Gute Sprays gibt es zum Beispiel von Anti-Brumm* und NoBite*.

Reisepass-Hüllen

Es gibt wirklich sehr schöne Reisepass-Hüllen, allerdings haben sie genau einen Zweck: Sie sehen schick aus. Bei Kontrollen musst du deinen Reisepass sowieso aus der Hülle geben. Beim Raus- und Reingeben deines Passes kann es sein, dass Seiten umknicken, weil viele Hüllen sehr eng geschnitten sind. Zusätzliche Funktionen, wie ein Platz für Kreditkarten oder Flugtickets, sind auch eher zweitrangig: Karten kommen in den Geldbeutel und die Flugtickets kannst du auch so in deinen Pass klemmen.

Unsere Empfehlung: In einer wasserdichten Tasche* können alle deine Dokumente Platz finden und bleiben geschützt. Wir verstauen darin unseren Reisepass, Impfpass, Reserve-Kreditkarte und was sonst noch alles sicher sein soll. So hast du auch alles immer auf einen Platz und brauchst nicht lange suchen.

Winterjacke

Wenn es dir so geht wie uns, überlegst du auch, wie du deine dicke Winterjacke in dein Reisegepäck stopfen kannst. Einfache Antwort: Gar nicht! Solange du auf deiner Reise nicht ausschließlich in kalten Regionen unterwegs bist, kannst du sie zuhause lassen. In extrem kalten Gegenden kannst du dir vor Ort immer noch eine warme Jacke kaufen oder ausleihen. Schau hierbei auch bei Reise-Facebook-Gruppen des Ortes nach, ob jemand etwas gebraucht verkauft.

Unsere Empfehlung: Nutze das Zwiebelprinzip! T-Shirt, Pullover, Fleece-Jacke* und vielleicht noch die Regenjacke* drüber und du bist bestens ausgestattet. Für noch kältere Regionen können wir dir als zusätzliche Schicht noch Thermo-Unterwäsche* und eine faltbare Daunenjacke* empfehlen.

Echte Bücher

„Echte“ Bücher zu lesen ist ein schöneres Gefühl, als in einem E-Buch zu schmökern. Auf Reisen können Bücher aus Papier allerdings schnell zum schweren Ballast werden. Ja, das gilt auch für Reiseführer! Eine Alternative zum eigenen Buch sind die öffentlichen Bücherregale, die du oft in Hostels finden kannst. Leider ist die Auswahl dieser Bücherregale aber oft auch sehr eingeschränkt.

Unsere Empfehlung: Ein E-Buch auf Reisen bietet im Vergleich zu Papierbüchern viele Vorteile. Auf Willhaben oder Ebay kannst du auch nach gebrauchten Modellen suchen. Wir reisen mit einem Kindle* und einem Tolino*.

Reise-Waschmittel

Ab und zu kann es vorkommen, dass du einen Teil deiner Kleidung selbst waschen musst. Dafür benötigst du aber kein eigenes Reise-Waschmittel. Für eine Wäsche zwischendurch reicht eine ganz normale Seife oder dein Duschgel. Unser Reise-Waschmittel hatten wir anfangs extra eingepackt und voll wieder mit nach Hause genommen, wo es dann aussortiert wurde.

Multifunktionskleidung

Zip-Off-Hosen und T-Shirts aus Merinowolle hören sich vor einer Reise fast wie Pflichtkleidung für Reisende an. Wenn du diese Dinge aber zuhause nicht trägst, wirst du sie auf Reisen auch nicht brauchen. Überlege, wie deine Reise aussehen wird (Backpacking, mit dem Fahrrad,...) und ob du spezielle Kleidung dafür benötigst. Nur weil diese Kleidung für manche Reisende praktisch ist, heißt das nicht, dass auch du sie mitnehmen musst.

Flasche mit Wasserfilter

Genau wie die Multifunktionskleidung zählt eine Flasche mit Wasserfilter zur speziellen Outdoor-Ausrüstung. Wenn du keine mehrtägigen Trekkingtouren durch verlassene Gegenden geplant hast, brauchst du so eine Flasche nicht unbedingt. Das Leitungswasser ist fast nirgends trinkbar, aber Trinkwasser bekommst du trotzdem überall ohne Probleme. Wir hatten noch nie Probleme an Trinkwasser zu kommen.

Unsere Empfehlung: Pack auf jeden Fall eine Trinkflasche ein- aber eine ganz normale reicht völlig aus! Du kannst dir Trinkwasser bei Automaten in der Unterkunft oder auf der Straße nachfüllen. In den Supermärkten bekommst du große Kanister mit Wasser, das du dir einfach in deine Flasche umfüllen kannst. Wir sind übrigens große Fans der 720DGREE-Trinkflasche*.

Wörterbuch

Selbst wenn du nicht gut Englisch sprichst oder deine Englisch-Kenntnisse eingerostet sind, brauchst du kein eigenes Wörterbuch einzupacken. Online-Übersetzer sind inzwischen sehr gut und du kannst dir ganze Sprachpakete herunterladen, die du auch offline nutzen kannst. Auch ein „Ohne-Wörter-Wörterbuch“, mit dem du dich mithilfe von Bildern verständigen kannst, brauchst du nicht. Das Handy ist sowieso fast immer griffbereit. Solltest du auf Menschen treffen, die nicht schreiben können, gibt es oft eine Sprachfunktion, mit welcher Wörter und Sätze gesprochen und übersetzt werden können.

Riesige Reiseapotheke

Das Bedürfnis, auf jede Situation vorbereitet zu sein, kennen wir nur zu gut! Apotheken gibt es aber in allen Ländern und normale Medikamente bekommst du ebenfalls überall. Eine Reiseapotheke kann richtig viel Platz wegnehmen und richtig schwer werden! Versuche deshalb deine Reiseapotheke klein zu halten und nur die wichtigsten Dinge mitzunehmen.

Unsere Empfehlung: Wir haben zwar auch viele Medikamente mit, aber von allen nur ein wenig. So können wir die erste Zeit überbrücken bis wir uns in der Apotheke Nachschub holen.

Vorschaubild für den Beitrag Was gehört in deine Reiseapotheke und welche Fehler du vermeiden musst
Was gehört in deine Reiseapotheke und welche Fehler du vermeiden musst

Schlafsack

Wenn du planst, auf deiner Reise in regulären Unterkünften zu schlafen, brauchst du keinen Schlafsack mitnehmen. Wir hatten anfangs einen Seidenschlafsack eingepackt, für den Fall, dass es keine Bettwäsche gibt oder das Bett nicht sauber auf uns wirkt. Wir haben ihn in 2 Jahren genau zweimal verwendet und die restliche Zeit hat er nur unnötig Platz verbraucht.

Bettwäsche gibt es überall und wenn das Bett in absoluten Ausnahmefällen wirklich nicht einladend ist, hilft der Schlafsack auch nichts mehr. Weil wir inzwischen auf unseren Reisen mehr campen wollen, haben wir mittlerweile einen Ultraleicht-Schlafsack dabei. Den seidenen Hüttenschlafsack haben wir schon lange aussortiert und ihn noch nie vermisst.

Regenschirm

Gerade bei Reisen in ein Land mit Regenzeit denkst du dir vielleicht, dass du einen Regenschirm benötigst. Allerdings ist sogar ein kleiner Knirps im Gepäck sehr sperrig und schützt dich beim starken Regen in den Tropen zu wenig. Auf einer Wanderung oder auf dem Roller bringt es ebenfalls so gut wie nichts, einen Schirm dabei zu haben.

Unsere Empfehlung: Eine Regenjacke* oder ein Regenponcho* schützen dich bei Regen besser. Gerade beim Rollerfahren ist ein großer Regenponcho sehr praktisch, weil er sogar deine Beine abdeckt. Du kannst deinen Poncho oft sogar zusätzlich über den Rucksack geben. Eine Regenjacke schützt dich nicht nur vor dem Regen, sondern auch vor Wind und Kälte. Als zusätzliche Schicht kann sie dich gut warm halten.

Wertvoller Schmuck

An Schmuck solltest du nur mitnehmen, was du auch bereit bist zu verlieren. Viel Schmuck zieht schnell Aufmerksamkeit auf sich und kann dir im Vorbeigehen gestohlen werden. Nimm auf deine Reise also eher Schmuck mit, der nicht wertvoll ist, dir aber trotzdem gefällt. Wenn du ihn dann irgendwo vergisst, er dir aus der Tasche fällt oder heruntergerissen wird, ist es nicht so schlimm. „Wertvoll“ bezieht sich hier außerdem nicht nur auf den reinen Geldwert, sondern auch auf den emotionalen Wert. Der Verlust einer bedeutenden Kette von Familie oder Freunden ist ein besonders großer Verlust.

Hüftgürtel oder Brusttasche

Hier scheiden sich wirklich die Geister. Viele Reisende empfehlen genau diesen Gegenstand als "Must-Have" - wir empfinden das genaue Gegenteil. Der Gedanke, dass du dein Geld, Handy etc. nahe am Körper trägst, ist grundsätzlich sehr gut. Allerdings wissen auch alle anderen, was sich in dieser Tasche versteckt. Du präsentierst deine wertvollen Dinge also regelrecht. Mit einem scharfen Messer ist so eine Tasche schnell heruntergeschnitten und alles ist auf einmal weg.

Unsere Empfehlung: Wichtige Dinge wie Bargeld, Kreditkarte oder Reisepass kannst du in deinem Rucksack weiter unten einpacken oder in spezielle Fächer geben. So kommen Langfinger nicht sofort dazu. An Orten, an denen viele Menschen sind und du nicht sofort bemerken würdest, wenn jemand deinen Rucksack aufmacht, kannst du folgendes machen: Trage deinen Rucksack für kurze Zeit nicht am Rücken, sondern vorne am Bauch. So wurde uns noch nie etwas gestohlen.

Fön & Minihaarbürste

Sogar ein klappbarer Reisefön nimmt im Gepäck schon sehr viel Platz weg - vor allem, wenn jeder Zentimeter wichtig ist. In kälteren Regionen hast du in der Unterkunft meist einen Fön dabei und in warmen Gegenden trocknen die Haare sehr schnell an der Luft.

Auch eine Mini-Haarbürste, die du mit zusammenklappbarem Spiegel und kleinen Noppen kaufen kannst, eignen sich für Reisen nicht wirklich. Wenn dein Haar vom Salzwasser verfilzt ist, kommst du mit dieser Bürste nicht durch und die Noppen bleiben ständig in deinen Haaren hängen. Sie sind eher als Notfall-Bürste in der Handtasche zu gebrauchen, aber nicht auf einer Reise.

Unsere Empfehlung: Wenn deine Haare nach dem Lufttrocknen auch zu einer riesengroßen Mähne werden, kann ein Mini-Glätteisen* vielleicht Abhilfe schaffen. Es ist zwar bei weitem nicht so stark wie ein normales Glätteisen, aber es hilft, deine Haare ein wenig zu bändigen. Im Vergleich zum Fön braucht es auch viel weniger Platz.

Ein „Tangle Teezer*“ nimmt nicht viel Platz weg und befreit von jedem Knoten. Wir empfehlen einen mit Schutzdeckel zu kaufen, damit die Noppen im Gepäck nicht verbogen werden.

Zu viel Kleidung

Am liebsten würde man den ganzen Kleiderschrank einpacken. Es ist wirklich sehr schwer, sich zu entscheiden, was mit darf und was zuhause bleiben muss. Zu viel Kleidung fällt sehr schnell ins Gewicht und benötigt auch viel Platz. Als Faustregel gilt: Pack für etwas mehr als eine Woche Kleidung ein. Orientiere dich bei der Kleiderauswahl an den Wetterverhältnissen, die auf deiner Reise überwiegen werden.

Unsere Empfehlung: Achte bei der Kleiderauswahl darauf, dass sich alle Teile kombinieren lassen. Du solltest keine Hose einpacken, die nur genau mit einem Shirt zusammenpasst. Jede Hose sollte am besten mit jedem Shirt zusammenpassen. So hast du mehr unterschiedliche Outfits mit, als wenn du nur Zweier-Sets einplanst.

Fällt dir noch was ein?

Diese Dinge bleiben bei uns auf jeden Fall zuhause. Falls etwas dabei ist, worauf du schwört, wenn du auf Reisen gehst: das ist völlig in Ordnung! Jeder reist anders und deshalb sieht auch bei jedem das Reisegepäck anders aus. Falls du noch etwas weißt, was auf Reisen schnell zum Ballast wird: Lass es uns gerne in den Kommentaren wissen und hilf anderen Reisenden!

Kommentare

alt

Weitere Beiträge

Unsere neuesten Beiträge könnten dich auch interessieren

Die besten Tipps zum günstige Flüge finden – So reist du billiger!
Transport

Die besten Tipps zum günstige Flüge finden – So reist du billiger!

Du hast dein Urlaubsland der Wahl gefunden und bist jetzt auf der Suche nach einem günstigen Flug? Dann sind unsere Tipps genau das Richtige für dich. Wir zeigen dir, wie du mit wenig Aufwand die günstigsten Flugangebote findest.

Top 10 Sehenswürdigkeiten in Kuala Lumpur (2024)
Malaysia

Top 10 Sehenswürdigkeiten in Kuala Lumpur (2024)

Kuala Lumpur ist eine pulsierende Metropole und bietet Abwechslung wie keine andere Stadt. Von riesigen Wolkenkratzern wie den Petronas Twin Towers bis hin zu kleinen Gassen mit Street Food und kleinen Garküchen findest du hier alles. Die besten Tipps und was du bei deinem Besuch in Kuala Lumpur nicht verpassen darfst, findest du in diesem Beitrag.

Meditieren in Sri Lanka - Nilambe Meditationszentrum
Sri Lanka

Meditieren in Sri Lanka - Nilambe Meditationszentrum

Mitten im Wald in den Bergen von Sri Lanka liegt das buddhistische Meditationszentrum Nilambe. Wer an buddhistischer Meditation interessiert ist, ist hier genau richtig. Unsere Erfahrung und Tipps für dich haben wir in diesen Beitrag zusammengefasst.

Betrug und Abzocke auf Reisen - Wie du sie verhinderst
Sicherheit & Gesundheit

Betrug und Abzocke auf Reisen - Wie du sie verhinderst

Eine der nervigsten Sachen auf Reisen: Betrügern zum Opfer fallen. Abzocker gibt es leider überall auf der Welt und es kann deinen Urlaub sehr trüben, wenn du auf sie hereinfällst. Hier findest du die häufigsten Betrugsmaschen und Tipps, wie du dich dagegen schützt.

Deine perfekte Sri Lanka-Reise planen: kompletter Guide (2024)
Sri Lanka

Deine perfekte Sri Lanka-Reise planen: kompletter Guide (2024)

Egal, ob du ein erfahrener Weltenbummler bist oder zum ersten Mal das Abenteuer „Fernreise" wagst - unser Guide gibt dir alle notwendigen Infos und Tipps für deine Sri Lanka-Reiseplanung.

Deine perfekte Thailand-Reise planen: kompletter Guide (2024)
Thailand

Deine perfekte Thailand-Reise planen: kompletter Guide (2024)

Egal, ob du ein erfahrener Weltenbummler bist oder zum ersten Mal das Abenteuer „Fernreise" wagst - unser Guide gibt dir alle notwendigen Informationen und Tipps, die du für deine Reiseplanung benötigst.

alt

Abonniere unseren Newsletter und verpasse nichts mehr.

Natürlich ist der Newsletter kostenlos und du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Themen

Netzwerke

Information

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir vom jeweiligen Anbieter eine Provision. Das Gute daran: Für dich bleibt der Preis völlig gleich.
© 2024 Weltreisezeit