Wir sind gerade in Österreich! 🇦🇹
Folge uns auf Youtube →
Die Petronas Towers zählen für uns zu den schönsten Gebäuden, die wir kennen
Bild:
Die Petronas Towers zählen für uns zu den schönsten Gebäuden, die wir kennen
Veröffentlicht am: 1. April 2024
Reiseziele
17 Minuten Lesezeit

Top 10 Sehenswürdigkeiten in Kuala Lumpur (2024)

Kuala Lumpur ist eine pulsierende Metropole und bietet Abwechslung wie keine andere Stadt. Von riesigen Wolkenkratzern wie den Petronas Twin Towers bis hin zu kleinen Gassen mit Street Food und kleinen Garküchen findest du hier alles. Die besten Tipps und was du bei deinem Besuch in Kuala Lumpur nicht verpassen darfst, findest du in diesem Beitrag.

  • Kuala Lumpur sprüht vor kultureller Vielfalt und verbindet Tradition mit Moderne
  • Die Skyline kannst du perfekt von einem Infinity Pool aus betrachten
  • In Kuala Lumpur ist das kulinarische Angebot überwältigend

Kuala Lumpur ist die Hauptstadt von Malaysia und vereint verschiedene Religionen und Kulturen. Das Land schafft es, dass sich hier neben Malaien auch Inder und Chinesen wohlfühlen.

Kuala Lumpur ist die Hauptstadt von Malaysia. Hier leben Chinesen (52%), Malaien (39%) und Inder (6%) nebeneinander, was sich sowohl in der Architektur als auch im kulinarischen Angebot widerspiegelt. In Kuala Lumpur findest du chinesische Tempel neben Moscheen, kannst beim Inder frühstücken und mittags ein malaiisches Nasi Goreng genießen. Mal fühlst du dich wie eine kleine Ameise inmitten der gigantischen Wolkenkratzer, mal genießt du die Natur in einem der vielen Parks. Wir lieben diese Stadt! In diesem Beitrag findest du die zehn besten Dinge, die du bei deinem Kuala Lumpur-Besuch nicht verpassen solltest.

1. Besuche die Petronas Towers

Die Petronas Towers leuchten in der Nacht wunderschön
Die Petronas Towers leuchten in der Nacht wunderschön

Die Petronas Towers stechen als Wahrzeichen der Stadt sofort ins Auge und gehören natürlich an den ersten Platz unserer Top-Sehenswürdigkeiten. Die Türme waren mit 452m Höhe bis 2004 das höchste Gebäude der Welt und sind immer noch die höchsten Zwillingstürme weltweit. Wenn du denn Ausblick auf die Stadt genießen möchtest, kannst du die Doppeldecker-Brück im 41. und 42. Stock besuchen. Einen noch höheren Ausblick hast du von 86. Stock, wo sich eine Aussichtsplattform befindet.

Die Petronas Towers formen die Skyline von Kuala Lumpur und sehen bei Nacht besondersschön aus. Die weiße Beleuchtung sieht so aus, als würden die Türme hinauf in den Himmel strahlen und wenn du Glück hast, siehst du sie sogar in gold oder grün leuchten. Die Zwillingstürme sind die schönsten Hochhäuser, die wir bisher gesehen haben. Du kannst die Türme vom Park nebenan bestaunen, wo du es dir inmitten der Wolkenkratzer gemütlich machen kannst.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 9:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Eintrittspreis: 98 MYR (~ 19€)

Unser Tipp: In Kuala Lumpur gibt es unglaublich viele Hotels mit einem Pool auf der Dachterrasse. Für so eine Unterkunft musst du kein Vermögen ausgeben, sondern du bekommst sie schon ab 10€/Nacht. Die Zwillingstürme am Abend vom Pool aus zu beobachten, ist für uns eines der coolsten Erlebnisse in Kuala Lumpur.

Islamische Architektur: Die Petronas Towers sind durch die islamische Architektur geprägt, besonders erkennbar an ihrer Grundstruktur, die einem achtzackigen Stern nachempfunden ist (einem häufigen Motiv in der islamischen Kunst). Die Türme zeigen auch an ihrer Fassade und der Innenarchitektur Elemente islamischer Kunst wie Arabesken und kalligrafische Muster. Dieses Design soll die Einheit, Harmonie und die Unendlichkeit des Universums symbolisieren, was den Türmen eine tiefere kulturelle Bedeutung verleiht.

2. Besteige die Hindu-Tempel bei den Batu Caves

Die bunte Treppe bei den Batu Caves mit der 43m hohen Hindu-Statue
Die bunte Treppe bei den Batu Caves mit der 43m hohen Hindu-Statue

Neben den Petronas Towers gehören die Batu Caves zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Kuala Lumpur. Auf über 272 bunten Stufen kommst du in eine große Höhle aus Kalkstein, wo sich mehrere hinduistische Tempel befinden. Sie sind ein zentraler Ort für die hinduistische Gemeinschaft in Malaysia und ein wichtiges religiöses Wahrzeichen der Hauptstadt. Vor der bunten Regenbogentreppe ragt zusätzlich eine 43m hohe goldene Statue eines Hindu-Gottes in die Höhe. Es handelt sich dabei um "Muruggan", der Gott des Krieges und Sieges. Der Anblick vom davorgelegenen Platz kann sich auf jeden Fall sehen lassen!

Wenn du die Stufen hinauf zu den Tempeln gehst, nimm dich vor den Affen in Acht. Diese sehen zwar supersüß aus, aber sie können auch sehr schnell aggressiv werden. Achte darauf, dass du nichts zum Essen oder Trinken sichtbar bei dir trägst, weil sie dir das aus der Hand reißen werden. Zu den Batu Caves kommst du von der Stadt aus ganz leicht mit dem Zug, weil direkt daneben eine Metro Station ist.

Die Affen bei den Batu Caves sind nicht zum Streicheln!
Die Affen bei den Batu Caves sind nicht zum Streicheln!

Wenn du planst, Ende Jänner nach Kuala Lumpur zu reisen, solltest du die Batu Caves unbedingt zum Thaipusam-Fest besuchen. Bei diesem dreitägigen Pilgerfest kommen jährlich über eine Million gläubige Hindus zu den Batu Caves und halten Prozessionen und religiöse Rituale ab. Faszinierend sind die Selbstkasteiungen am zweiten Tag, der sich viele Gläubige unterziehen. Sie stechen sich Haken in den Rücken oder Speere durch ihren Mund und wandern wie in Trance die Höhlen hoch zu den Hindu-Tempeln. Das zu erleben ist definitiv ein ganz besonders Highlight!

Öffnungszeiten: täglich 7:00 Uhr bis 19:00
Eintrittspreis: kostenlos

3. Bestaune den riesigen PNB 118 / Merdeka 118

Eine der neuesten Sehenswürdigkeiten in Kuala Lumpur ist der PNB 118, auch Merdeka 118 genannt. Mit unglaublichen 678m Höhe ist er nicht nur das höchste Gebäude in Malaysia, sondern auch das zweithöchste Gebäude der Welt. Dieser Gigant wurde 2023 fertig gebaut und ragt aus der Skyline von Kuala Lumpur unübersehbar heraus. In den 118 Stockwerken befinden sich Bürogebäude, ein Hotel, ein Luxusrestaurant, eine Shopping Mall und eine Aussichtsplattform.

Leider ist der Merdeka 118 noch nicht für die Öffentlichkeit zugänglich (Stand April 2024). Laut dem PNB-Präsidenten soll die Aussichtsplattform im 118. Stockwerk aber in der zweiten Jahreshälfte 2024 eröffnet werden. Die Aussichtsplattform wird die höchste in ganz Asien und die zweithöchste der Welt sein. Den Blick von oben auf die Stadt stellen wir uns unglaublich vor!

Unser Tipp:

Während unserer Zeit in Kuala Lumpur haben wir im Gebäudekomplex Opus Residence gewohnt. Der Turm steht genau auf der anderen Straßenseite. Wir hatten von unserem Wohnzimmer aus einen tollen Blick auf den PNB 118. Im Gebäudekomplex gibt es außerdem zwei Pools, ein Fitnessstudio und noch einiges mehr. Wir können dir einen Aufenthalt dort nur wärmstens empfehlen. Achte bei deiner Buchung allerdings darauf, dass das Appartement in die richtige Richtung schaut, damit auch du den Ausblick aus dem Wohnzimmer genießen kannst. Wir konnten wirklich nicht genug davon bekommen.

Unsere Unterkunft in Opus Residence

4. Spaziere durch Chinatown

Wuseliges Chinatown in Kuala Lumpur
Wuseliges Chinatown in Kuala Lumpur

Wie bereits erwähnt, besteht mehr als die Hälfte der Bevölkerung in Kuala Lumpur aus Chinesen. Das Chinatown ist deshalb ein wuseliges, faszinierendes Stadtviertel von Kuala Lumpur und auf jeden Fall einen Besuch wert. Besonders die Gegend um die Petaling Straße lockt mit einem großen Angebot an Einkaufsmöglichkeiten und ist ein kulinarisches Paradies. Hier kannst du dich durch köstliches Street Food kosten und in die lebhafte Atmosphäre eintauchen.

Auch dein Einkaufsherz wird hier höherschlagen, denn du findest in Chinatown Souvenirs, Kleidung, Handwerkskunst und vieles mehr. Handeln ist hier nicht nur empfohlen, sondern ein Muss. Besonders als Tourist werden die Preise für dich höher sein, wenn du nicht dein Verhandlungsgeschick nutzt. Am Abend erwacht Chinatown dann so richtig zum Leben, wenn sich die Straßen mit Menschen füllen und die chinesischen Lampions rot zu leuchten beginnen.

In Chinatown findest du auch einige sehr schöne Tempel. Der Sri-Mahamariamman-Tempel ist der älteste hinduistische Tempel in Kuala Lumpur und spielt eine wichtige Rolle beim jährlichen Thaipusam-Fest. Ein bisschen weiter die Straße hinunter kommst du zum taoistischen Guan-Yu-Tempel und Sin-Sze-Si-Ya-Tempel.

5. Nationalmoschee Masjid Negara

Die Nationalmoschee Masjid Negara mit den umliegenden Gärten
Die Nationalmoschee Masjid Negara mit den umliegenden Gärten

Die Masjid Negara ist die Nationalmoschee von Malaysia und beeindruckt mit islamischer Kunst und Architektur. Sie ist das zentrale Symbol der islamischen Identität Malaysias. Die Moschee sieht von außen mit dem sternförmigen Dach und dem 73m hohen Minarett wirklich sehr beeindruckend aus.

Wenn du die Moschee betrittst, musst du deine Schultern und Knie bedecken und deine Schuhe ausziehen. Als Frau benötigst du zusätzlich ein Kopftuch. Du bekommst beim Eingang kostenlos Umhänge und Tücher. Bei deinem Besuch solltest du genau auf die Öffnungszeiten achten. Die Moschee hat täglich geöffnet, aber ist für Nicht-Muslime nicht den ganzen Tag zugänglich. Während der Gebete sind keine Besucher erlaubt.

Eintrittspreis Moschee: kostenlos, aber vor dem Betreten musst du dich registrieren
Öffnungszeiten:

  • Samstag bis Donnerstag: 9:00 Uhr - 12:00 Uhr, 15:00 Uhr -16:00 Uhr sowie 17:30 Uhr - 18:30 Uhr

  • Freitag: 15:00 Uhr - 16:00 Uhr sowie 17:30 Uhr - 18:30 Uhr

Gleich auf der anderen Straßenseite befindet sich das Museum für islamische Kunst. Wir fanden es sehr interessant, hier einen tieferen Einblick in den Islam und deren Kunst zu bekommen. Besonders die Miniataur-Bauten von bekannten Moscheen haben uns extrem gut gefallen.

Eintrittspreis: 20 MYR (~ 4€)
Öffnungszeiten: 9:30 Uhr - 18:00 Uhr

6. Fahre Achterbahn im Berjaya Times Square

Kuala Lumpur ist eindeutig die Stadt der Einkaufszentren. Eines sticht dabei besonders hervor und gehört für uns zu den außergewöhnlichsten Attraktionen der Stadt: das Berjaya Times Square. Es ist das zweitgrößte Einkaufszentrum der Welt und hat als besonderes Highlight einen Indoor-Vergnügungspark mit der längsten Achterbahn in Asien!

Der Vergnügungspark zieht sich über drei Ebenen und ist aufgeteilt in einen Bereich für kleinere Kinder und in einen Bereich für Ältere. Darunter gibt es neben der Achterbahn eine Gokart-Bahn, eine Spielhalle, ein Autodrom und vieles mehr. Im Einkaufszentrum selbst findest du über 1.000 Geschäfte und mehr als 60 Restaurants. Du kannst dich hier also im Vergnügungspark austoben und danach einkaufen bis zum Umfallen.

Ein Nachteil ist, dass nicht alles im Eintrittspreis enthalten ist und du für viele Dinge eine zusätzliche Gebühr bezahlen musst. Ein ganzer Tag im Park kann also ins Geld gehen. Wir finden die Idee eines Vergnügungsparks in einem Einkaufszentrum trotzdem sehr cool und einen guten Zeitvertreib für einen regnerischen Tag.

Eintrittspreis: 75 MYR für ein Tagesticket (~ 15€) + Gebühren bei einzelnen Fahrten
Öffnungszeiten: Mo - Fr: 12:00 Uhr - 20:00; Wochenende und Feiertage: 11:00 Uhr - 20:00 Uhr

7. Hol dir Leckereien in der Jalan Alor

Riesige Essens-Auswahl in der Jalan Alor
Riesige Essens-Auswahl in der Jalan Alor

Die vielfältige Küche ist eines der Highlights von Kuala Lumpur. Neben der Jalan Petaling in Chinatown ist die Jalan Alor im Stadtviertel Bukit Bintang eine weitere Anlaufstelle für diverse Leckereien. Ein Restaurant reiht sich an das nächste und auch Street Food gibt es hier genug. Von chinesisch über indisch und thailändisch bis hin zu einheimischen malayischen Gerichten - das Angebot ist schier unbegrenzt.

Tagsüber ist in der Straße eher wenig los, aber am Abend fängt der Trubel so richtig an. Die verschiedensten Gerüche steigen dir in die Nase und die vielen Geräusche sind ein (teilweise herausforderndes) Erlebnis für alle Sinne. Setz dich einfach auf einen der zahlreichen Plastikstühle und genieße das leckere Essen zum kleinen Preis. Als Nachspeise kannst du ja die Durian Frucht probieren, die als "König der Früchte" und "Stinkefrucht" gleichzeitig bekannt ist. Hier gibt es sie als Eis, Getränk oder einfach pur zu kaufen.

Was wir als kleinen Nachteil und anstrengend fanden, war dass vor jedem Restaurant die Angestellten mit den Speisekarten stehen und wir alle paar Meter angesprochen wurden. Aber die Konkurrenz ist hier eben sehr groß und jeder möchte Kunden für sich gewinnen.

8. Bestaune die Gebäude am Merdeka Square

Historische Gebäude am Merdeka Square
Historische Gebäude am Merdeka Square

Der Merdeka Square, auf deutsch "Unabhängigkeitsplatz", ist ein wichtiger Ort in der Geschichte von Malaysia. Hier wurde 1957 das erste Mal die malaiische Flagge gehisst. Das markanteste Gebäude ist das Sultan Abdul Samad Building aus der Kolonialzeit, das ein tolles Fotomotiv bietet. Der Merdeka Square ist auch unter Einheimischen ein Treffpunkt und es finden immer wieder Veranstaltungen und Konzerte statt.

Gleich nebenan befindet sich die Jamek-Moschee (Masjid Jamek), eine der ältesten von Kuala Lumpur. Die Moschee ist auch für Nicht-Muslime außerhalb der Gebetszeiten geöffnet und der Eintritt ist kostenlos. Du musst bei deinem Besuch allerdings auf angemessene Kleidung achten. Solltest du keine dabei haben, bekommst du sie auch beim Eingang.

Rund um den Merdeka Square befindet sich eine Grünfläche, wo du die abwechslungsreiche Architektur im Rundblick bewundern kannst. Nimm dir am besten eine Kleinigkeit zu Essen mit und genieße den Anblick. Von hier hast du sowohl das geschichtsträchtige Kolonialgebäude als auch die modernen Wolkenkratzer und den PNB 118 im Blick. Das empfehlen wir dir allerdings erst am Abend, weil es tagsüber viel zu heiß dafür ist.

9. Entspanne im KLCC Park

Der KLCC Park ist direkt neben den Petronas Towers gelegen und dient als Rückzugsort von der hektischen Großstadt. Im Park findest du einen künstlich angelegten See, Spielplätze, eine Jogging-Strecke und Swimmingpools zum Abkühlen für Kinder (und Erwachsene 😉). Eine wahre grüne Oase, wo du neben Touristen auch ganz viele Einheimische antreffen wirst.

Natürlich gibt es auch viele Bänke, wo du dich entspannen und den Blick auf die Zwillingstürme genießen kannst. Wir fanden es besonders abends sehr faszinierend, die beleuchteten Türme von hier unten zu beobachten. Das Highlight des Parks ist auf jeden Fall die Show bei den Wasserfontänen, wenn es finster ist. Täglich um 20 Uhr, 21 Uhr und 22 Uhr findet eine 10-minütige Show statt, bei der das Wasser mit Musik synchronisiert und bunt beleuchtet wird.

Öffnungszeiten: ganztags
Eintrittspreis: kostenlos

10. Tauche ein in Little India

Für die Indien-Atmosphäre in Kuala Lumpur, musst du nach Little India
Für die Indien-Atmosphäre in Kuala Lumpur, musst du nach Little India

Little India befindet sich im Stadtteil Brickfields in Kuala Lumpur und ist besonders durch indische Einflüsse geprägt. Wenn du Lust auf indisches Essen hast, solltest du hier auf jeden Fall herkommen. Hier findest du an den Straßenständen und Restaurants authentische indische Küche und kannst die farbenfrohe Atmosphäre aufsaugen.

Die Musik, das Essen, die Gerüche - man hat fast das Gefühl, wirklich in Indien gelandet zu sein. Die Jalan Tun Sambanthan ist das Herzstück von Little India. Hier findest du kleine Shops, die indische Gewürze, Kleidung oder leckere Süßigkeiten verkaufen. Besonders abends erwacht das Viertel zum Leben und ist bunt beleuchtet. Probiere unbedingt einen indischen Masala-Chai - wir lieben diesen süßen Tee!

In Brickfields findest du außerdem einen beliebten taoistischen Tempel. Der Thean-Hou-Tempel ist einer der größten chinesischen Tempel in ganz Südostasien und erstreckt sich über sechs Stockwerke. Der Tempel ist besonders mit den unzähligen roten Lampions ein beliebtes Reiseziel unter Besuchern. Außerdem gibt er ein tolles Fotomotiv ab.

Fragen und Antworten zu Kuala Lumpur Sehenswürdigkeiten

Was muss ich in Kuala Lumpur unbedingt gesehen haben?

Wenn du auf deiner Malaysia-Reise nur wenig Zeit in Kuala Lumpur hast, sollte ein Besuch bei den Batu Caves und den Petronas Towers unbedingt auf deiner Liste stehen. Diese beiden Sehenswürdigkeiten sind die wichtigsten der Stadt und wie ihre Wahrzeichen.

Wie viele Tage soll ich in Kuala Lumpur bleiben?

Du kannst Kuala Lumpur innerhalb von zwei bis drei Tagen besichtigen und dabei die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sehen. Die Top-Aktivitäten findest du in diesem Beitrag.

Wann ist die beste Reisezeit für Kuala Lumpur?

Die beste Reisezeit für Kuala Lumpur ist im Jänner und Februar sowie in den Sommermonaten von Juni bis August. In diesen Monaten regnet es am wenigsten und ist es nicht so schwül. Natürlich kannst du auch in den anderen Monaten Sightseeing in Kuala Lumpur machen, auch wenn es zu dieser Zeit häufiger regnet. Normalerweise regnet es nämlich einmal am Tag für 1-2 Stunden und danach kannst du deine Tour fortsetzen.

Wo soll ich in Kuala Lumpur übernachten?

Beliebte Viertel in Kuala Lumpur sind Bukit Bintang, Kuala Lumpur City Center (KLCC) oder KL Sentral. Da du in Kuala Lumpur aber super mit der Metro fahren kannst, kommst du relativ schnell überall in der Stadt hin - egal wo du deine Unterkunft hast.

Eine Unterkunft in einem großen Gebäudekomplex mit Infinity Pool und Blick auf die Skyline ist für uns DAS Ding in Kuala Lumpur. Von solchen "Condos" gibt es in der Stadt wirklich sehr viele und du bekommst eine Unterkunft darin schon um wenig Geld.

Gibt es in Kuala Lumpur Strände?

Kuala Lumpur liegt nicht am Meer und hat deshalb auch keinen Zugang zu Stränden. Schöne Strände findest du im Norden von Malaysia auf der Insel Langkawi oder Pulai Redang. Aber auch auf der Insel Borneo gibt es schöne Strände zu entdecken wie z.B. auf der Insel Sipadan.

Fazit zu Sehenswürdigkeiten in Kuala Lumpur

Die einzigartige Mischung aus traditioneller Kultur und Moderne macht Kuala Lumpur zweifellos zu einem interessanten Reiseziel. Für uns ist sie eine unserer Lieblingsstädte, weil sie es schafft, verschiedene Kulturen zu verbinden und dabei trotzdem authentisch bleibt. Das Essen, die Architektur, das Gefühl von Großstadt und dazwischen immer wieder grüne Flächen - alles Dinge, die du bei deinem Besuch in Kuala Lumpur sicher lieben wirst (so wie wir).

Unsere vorgeschlagenen Aktivitäten sollen als Inspiration für deine Reiseplanung dienen. Wenn du auf der Suche nach weiteren Informationen bist, findest du hier hilfreiche Reiseführer:

Wir hoffen, wir konnten dir mit unseren Reisetipps bei deiner Reiseplanung für Kuala Lumpur weiterhelfen und die Stadt wird dir genauso gut gefallen wie uns. Wenn du noch Fragen zu Kuala Lumpur hast, stelle sie gerne in den Kommentaren oder schreibe uns eine Nachricht. Viel Spaß bei der Reiseplanung!

Plane deine Kuala Lumpur-Reise

✈️ Flüge: Die günstigsten Flüge kannst du mit Skyscanner* und Kayak finden.

💳 Kreditkarte: Wir empfehlen die beliebte DKB Visa Debitkarte* für deine Reise, weil sie im Aktivstatus komplett kostenlos ist.

🛌 Unterkünfte: Booking.com, Agoda und Hostelworld sind unsere ersten Anlaufstellen, um Unterkünfte für jedes Budget zu finden.

🤿 Touren: Viator*, GetYourGuide* und Klook sind die beliebtesten Plattformen, über die du spannende Touren und Führungen buchen kannst.

🚗 Autoverleih: Bei Skyscanner* kannst du auch das perfekte Auto für deine Reise finden.

🚌 Öffentliche Verkehrsmittel: Busse, Züge und Fähren zu finden, ist nicht ganz einfach. Zum Glück macht das 12Go* ganz einfach.

🩹 Reiseversicherung: Wir schließen unsere Reiseversicherung immer bei Young Travellers* ab.

Kommentare

alt

Weitere Beiträge

Unsere neuesten Beiträge könnten dich auch interessieren

Die besten Tipps zum günstige Flüge finden – So reist du billiger!
Transport

Die besten Tipps zum günstige Flüge finden – So reist du billiger!

Du hast dein Urlaubsland der Wahl gefunden und bist jetzt auf der Suche nach einem günstigen Flug? Dann sind unsere Tipps genau das Richtige für dich. Wir zeigen dir, wie du mit wenig Aufwand die günstigsten Flugangebote findest.

Top 10 Sehenswürdigkeiten in Kuala Lumpur (2024)
Malaysia

Top 10 Sehenswürdigkeiten in Kuala Lumpur (2024)

Kuala Lumpur ist eine pulsierende Metropole und bietet Abwechslung wie keine andere Stadt. Von riesigen Wolkenkratzern wie den Petronas Twin Towers bis hin zu kleinen Gassen mit Street Food und kleinen Garküchen findest du hier alles. Die besten Tipps und was du bei deinem Besuch in Kuala Lumpur nicht verpassen darfst, findest du in diesem Beitrag.

Meditieren in Sri Lanka - Nilambe Meditationszentrum
Sri Lanka

Meditieren in Sri Lanka - Nilambe Meditationszentrum

Mitten im Wald in den Bergen von Sri Lanka liegt das buddhistische Meditationszentrum Nilambe. Wer an buddhistischer Meditation interessiert ist, ist hier genau richtig. Unsere Erfahrung und Tipps für dich haben wir in diesen Beitrag zusammengefasst.

Betrug und Abzocke auf Reisen - Wie du sie verhinderst
Sicherheit & Gesundheit

Betrug und Abzocke auf Reisen - Wie du sie verhinderst

Eine der nervigsten Sachen auf Reisen: Betrügern zum Opfer fallen. Abzocker gibt es leider überall auf der Welt und es kann deinen Urlaub sehr trüben, wenn du auf sie hereinfällst. Hier findest du die häufigsten Betrugsmaschen und Tipps, wie du dich dagegen schützt.

Deine perfekte Sri Lanka-Reise planen: kompletter Guide (2024)
Sri Lanka

Deine perfekte Sri Lanka-Reise planen: kompletter Guide (2024)

Egal, ob du ein erfahrener Weltenbummler bist oder zum ersten Mal das Abenteuer „Fernreise" wagst - unser Guide gibt dir alle notwendigen Infos und Tipps für deine Sri Lanka-Reiseplanung.

Deine perfekte Thailand-Reise planen: kompletter Guide (2024)
Thailand

Deine perfekte Thailand-Reise planen: kompletter Guide (2024)

Egal, ob du ein erfahrener Weltenbummler bist oder zum ersten Mal das Abenteuer „Fernreise" wagst - unser Guide gibt dir alle notwendigen Informationen und Tipps, die du für deine Reiseplanung benötigst.

alt

Abonniere unseren Newsletter und verpasse nichts mehr.

Natürlich ist der Newsletter kostenlos und du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Themen

Netzwerke

Information

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir vom jeweiligen Anbieter eine Provision. Das Gute daran: Für dich bleibt der Preis völlig gleich.
© 2024 Weltreisezeit