Wir sind gerade in Österreich! 🇦🇹
Folge uns auf Youtube →
Mit der richtigen Kreditkarte kann man zusätzliche Kosten vermeiden. Wir haben recherchiert und verglichen.
Bild:
Mit der richtigen Kreditkarte kann man zusätzliche Kosten vermeiden. Wir haben recherchiert und verglichen.
Veröffentlicht am: 7. Juni 2023
Reiseplanung
19 Minuten Lesezeit

Beste Reisekreditkarten für Österreich (2024)

Du bist wahrscheinlich auch gerade auf der Suche nach einer Kreditkarte ohne Jahresgebühr und am besten solltest du damit auch weltweit kostenlos bezahlen können. In diesem Beitrag haben wir für dich die besten Reisekreditkarten für Österreicher und geben.

  • Die beste Reisekreditkarte für Österreicher ist die DKB Visa Debitkarte (ohne Zusatzkosten!)
  • Auch für Österreicher gibt es eine Auswahl an Kreditkarten, die für deine Reise geeignet sind
  • Für Österreicher gibt es leider kaum kostenlose Reisekreditkarten

Wir haben diesen Beitrag zuletzt am 19. März 2024 aktualisiert.

Beste Reisekreditkarte für Österreich

Diese Bestenliste für Reisekreditkarten für Österreich haben wir sorgfältig und lange recherchiert. Denn auch wir wissen zu gut, wie mühsam es ist, eine passende Kreditkarte für Reisen jeglicher Art zu finden. Gerade für Österreicher ist es oft verwirrend, weil die meisten Karten ohne Kosten nur für Deutschland zur Verfügung stehen. Aber auch wenn die Auswahl vielleicht nicht so groß ist wie für Deutsche, gibt es auch ein paar sehr gute Reisekreditkarten für Österreicher.

Deshalb haben wir uns in diesem Beitrag die besten Reisekreditkarten für Österreicher zusammengefasst. Dieser Beitrag wird regelmäßig aktualisiert, damit wir dir die besten Informationen bieten können.

In diesem Beitrag werden wir folgende Fragen beantworten:

  • Welche Reisekreditkarte ist die beste für Österreicher?

  • Gibt es eine kostenlose Kreditkarte?

  • Welche Gebühren habe ich im Ausland?

  • Mit welcher Karte kann ich weltweit kostenlos bezahlen und Bargeld abheben?

Solltest du beim Thema Beste Reisekreditkarte noch einige Fragen haben, empfehlen wir dir, zuerst einen Blick auf unseren allgemeinen Guide zum Thema Reisekreditkarten zu werfen. Darin erklären wir dir alles, was du wissen musst, bevor du dir eine Kreditkarte für deine Reise besorgst und warum du überhaupt eine Kreditkarte auf Reisen brauchst. Außerdem haben wir eine Übersicht erstellt mit den wichtigsten Begriffen bei Reisekreditkarten wie Auslandseinsatzgebühr, Jahresgebühr oder Fremdwährungsgebühr:

Vorschaubild für den Beitrag Reisekreditkarten: Alle Fragen und Antworten
Reisekreditkarten: Alle Fragen und Antworten

Wenn Du aus Deutschland kommst, dann empfehlen wir dir unseren Beitrag zu den besten Reisekreditkarten für Deutschland:

Vorschaubild für den Beitrag Besten Reisekreditkarten für Deutschland (2023)
Besten Reisekreditkarten für Deutschland (2023)

Die besten Reisekreditkarten auf einen Blick

Bevor wir in unserem Vergleich detailliert auf alle Leistungen der einzelnen Kreditkarten eingehen, hier eine kurze Übersicht der einzelnen Karten:


Ein Foto zur Bebilderung

1. DKB Visa Debitkarte im Aktivstatus*

  • Seit einiger Zeit die beliebteste Kreditkarte bei Reisenden

  • Dauerhaft ohne Jahresgebühr

  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben

  • Keine Fremdwährungsgebühr

  • Weltweit kostenlos bezahlen

Jetzt beantragen*


Ein Foto zur Bebilderung

2. N26 Mastercard Debitkarte

Tarif: Standard

  • Dauerhaft ohne Jahresgebühr

  • Weltweit kostenlos bezahlen

  • 1,7% Fremdwährungsgebühr

Tarif: You

  • Weltweit kostenlos bezahlen

  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben

  • 9,90€ monatliche Gebühren

Jetzt beantragen


Ein Foto zur Bebilderung

3. Tomorrow Change Visa-Karte

  • Weltweit kostenlos bezahlen

  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben (5x)

  • 7€ monatliche Gebühren

Jetzt beantragen


Ein Foto zur Bebilderung

4. Bunq Easy Money Debit Mastercard

  • 6x kostenlos Bargeld abheben im Monat

  • Überweisung in Echtzeit

  • 8,99€ monatliche Gebühren

Jetzt beantragen


Ein Foto zur Bebilderung

Platz 1: DKB Visa Debitkarte

➡️ Zum Anbieter*

Die DKB ist zwar eine deutsche Bank, aber trotzdem für Österreicher erhältlich. Sie ist seit langer Zeit eine der beliebtesten Reise-Kreditkarten auf dem Markt. Die Debitkarte ist kostenlos, hat keine Fremdwährungsgebühren und sogar Mietwagenbuchungen sind laut DKB kein Problem. Ein super Reisebegleiter für deinen Urlaub im Ausland oder Weltreise!

Vorteile im Aktivstatus

  • Kostenloses Konto im Aktivstatus

  • Weltweit kostenlos in jeder Währung bezahlen

  • Weltweit kostenlos in jeder Währung abheben

  • Einstellen von Wunsch-PIN

  • Debitkarte zum Mietwagenbuchen

Nachteile

  • mindestens 50€ pro Abhebung

  • Bonitätsprüfung

  • Debitkarte ohne Kreditrahmen

Was ist der Aktivstatus bei der DKB?

Um alle Vorteile der DKB Debitkarte voll ausschöpfen zu können, musst du den sogenannten Aktivstatus haben. Diesen bekommst du folgendermaßen:

Wenn du Neukunde bist, erhältst du den Aktivstatus in den ersten drei Monaten automatisch. Danach erhältst du ihn, wenn monatlich mindestens 700€ auf dein DKB Girokonto eingehen. Das muss mindestens 3 Monate hintereinander passieren, damit du den Status erhältst. Dabei ist egal, woher dieses Geld kommt, solange es am Konto eingeht (indem du zB. dein Gehalt selbst von einem anderen Konto überweist,...).

Da du wahrscheinlich ohnehin ein zweites Konto hast, auf dem dein Erspartes für die Reise liegt, kannst du einfach von diesem monatlich auf das DKB-Konto überweisen. Richte dir am besten einen monatlichen Dauerauftrag ein, sodass die Zahlungen automatisch passieren.

Wenn du den Aktivstatus nach den ersten drei Monaten also behalten möchtest, musst du schon im ersten Monat mit den 700€ Geldeingang im Monat beginnen, damit du die drei Monate hintereinander hast. Wenn du deine Debitkarte eine Zeit lang nicht verwendest, hast du zwar den Aktivstatus nicht mehr, aber die Debitkarte bleibt trotzdem kostenlos. Wenn du sie dann wieder verwenden willst, musst du einfach drei Monate vorher mit den monatlichen Überweisungen beginnen.

Wichtig: Wenn du kein Aktivkunde bist, ist die Karte für Reisen nicht geeignet, da du dann Fremdwährungsgebühren von 2,25 % bezahlen musst. Das bedeutet, dass, wenn du in einer anderen Währung bezahlst oder Geld abhebst, du immer 2,25 % vom jeweiligen Betrag als Gebühren bezahlen musst.

Geld Abheben im Ausland mit der DKB Debitkarte

Wenn du bei der DKB den oben genannten Aktivstatus hast, kannst du weltweit kostenlos abheben und bezahlst keine Fremdwährungsgebühren. Manche ausländische Banken verlangen trotzdem Gebühren, aber von der DKB wird dir nichts verrechnet, egal in welcher Währung du abhebst.

Bezahlen im Ausland mit der DKB Debitkarte

Im Aktivstatus ist auch weltweites Geld abheben komplett kostenlos mit der DKB Debitkarte. Egal in welcher Währung du entweder im Laden oder online bezahlst, es kommen keine extra Gebühren dazu.

Gebühren der DKB Debit Visa-Karte (Update 2024)

Wenn du eine Debitkarte beantragst, musst du gleichzeitig ein Girokonto bei der DKB eröffnen. Dieses Girokonto war bisher komplett kostenlos, es sei denn, du möchtest eine physische Karte für die Girokarte dazu (diese kostet 0,99€/Monat). Ab sofort kostet das Girokonto 4,50€ im Monat, wenn du gewisse Bedingungen nicht erfüllst. Du kannst die Gebühren aber umgehen indem du entweder 700€ Geldeingang jedes Monat hast (=Aktivstatus), dein Konto vor dem 22. September 2022 eröffnet hast oder unter 28 Jahre bist. Ansonsten fallen auch bei Nicht-Nutzung monatlich 4,50€ für das Girokonto an.

Rückzahlung der DKB Debit Visa-Karte

Alle deine Ausgaben werden über dein Girokonto der DKB zeitnah abgerechnet. Du musst also immer darauf achten, dass genügend Geld auf dem DKB Girokonto ist, damit du bezahlen kannst.

Kreditkartenlimit bei der DKB Debit Visa-Karte erhöhen

Normalerweise gibt es bei einer Debitkarte keinen Verfügungsrahmen, mit dem zum Beispiel eine Kaution bei Mietwagenbuchungen hinterlegt werden kann. Die DKB verspricht jedoch, dass es mit der Debitkarte trotzdem möglich ist, einen Mietwagen zu buchen. Dafür muss laut DKB nur der Kautionsbetrag auf dem Girokonto verfügbar sein. Laut einigen Erfahrungsberichten scheint dies allerdings nicht so reibungslos zu funktionieren. Für Mietwagenbuchungen solltest du sicherheitshalber immer eine echte Kreditkarte mit Verfügungsrahmen mitnehmen.

Weitere Infos zur DBK Debit Visa-Karte

Mit der DKB Debitkarte kannst du täglich bis zu 1.000€ Bargeld abheben. Allerdings musst du bei jeder Bargeldabhebung mindestens einen Betrag im Wert von 50€ abheben. Wenn du die Möglichkeit haben möchtest, weniger abzuheben, kannst du um 15€/Monat die „Mini-Bargeld-Option“ dazunehmen. Es kommt auf Reisen allerdings sehr selten vor, dass man weniger als 50€ abheben möchte, weil man ja nicht ständig zum ATM laufen möchte.

Mit der neuen Debitkarte hast du die Möglichkeit, einen Wunsch-PIN einzustellen, den du ganz einfach im Onlinebanking ändern kannst. Eine Reiseversicherung bietet die DKB zur Zeit nicht an.

Beantragung der DKB Debit Visa-Karte

Die Beantragung geht ganz einfach von zu Hause. Wie auch die anderen hier genannten Banken nutzt auch DKB das „Video Ident“-Verfahren zur Bestätigung deiner Identität. Nach der Prüfung und Bestätigung deiner Angaben erhältst du deine Karte und den dazugehörigen PIN aus Sicherheitsgründen getrennt voneinander.

Normalerweise gibt es bei Debitkarten keine Bonitätsprüfung, weil das ausgegebene Geld ohnehin auf deinem Konto sein muss. Bei der Debitkarte von DKB wird dennoch eine Bonitätsprüfung gemacht. Du hast jedoch auch als Student oder Selbstständiger eine hohe Chance, eine Kreditkarte für deine Reise zu bekommen.

Unterschiede zwischen DKB-Debitkarte und DKB-Kreditkarte

Achtung aufgepasst! Wir haben bisher die Leistungen der DEBITkarte aufgezeigt. Bis vor kurzem war die echte KREDITkarte der DKB komplett kostenlos und die perfekte Karte für Reisen ins Ausland. Durch die Umstellung 2022 kostet die echte Kreditkarte jetzt 2,50€ im Monat.

Die neue Debitkarte (oben beschrieben) ist dafür komplett kostenlos und ab sofort die Standardkarte. Der größte Unterschied besteht darin, dass bei der Debitkarte die Abrechnung sehr zeitnah (normalerweise in Echtzeit) geschieht, während bei der Kreditkarte einmal im Monat abgerechnet wird.

Außerdem erhältst du bei der Kreditkarte einen individuellen Verfügungsrahmen. Hingegen kannst du bei der Debitkarte nur so viel Geld ausgeben, wie auf deinem Girokonto vorhanden ist.

Kurz zusammengefasst also:

  • DKB Debitkarte (neu)

    • kostenlos

    • Zeitnahe Abrechnung nach Tätigung einer Zahlung

    • Kein Verfügungsrahmen (Mietwagenbuchungen sind trotzdem möglich)

  • DKB Kreditkarte (bisher kostenlos)

    • 2,50€ im Monat

    • Rechnungen werden gesammelt einmal im Monat abgerechnet

Ansonsten haben beide Karten die gleichen Konditionen. Keine Abhebegebühren und auch keine Fremdwährungsgebühren, wenn du Aktivkunde bist. Solltest du also mit einer echten Kreditkarte reisen wollen, ist die DKB Kreditkarte mit 2,50€ die beste und günstigste Wahl für dich. Benötigst du keinen Verfügungsrahmen dann empfehlen wir dir die kostenlose DKB Debitkarte.

DKB-Debitkarte kostenlos beantragen*


Platz 2: N26 Standard und N26 You Mastercard Debitkarte

Ein Foto zur Bebilderung

➡️ Zum Anbieter

Bei N26 gibt es mehrere Tarife für Kreditkarten, was für Verwirrung sorgen kann. Wir stellen euch im Folgenden zwei N26-Karten vor, die für Reisende geeignet sind. Welche davon für dich besser geeignet ist, kommt auf deine geplante Verwendung an. (Die N26 Smart kostet 4,90€ im Monat und bietet für Reisen nicht mehr Vorteile als die N26 Standard. Deshalb wird sie in diesem Vergleich nicht behandelt.)

N26 Standard Girokonto mit Mastercard im Überblick

Die N26 Standard Mastercard eignet sich auf Reisen sehr gut als Zweitkarte zu einer kostenlosen Karte. Du kannst damit in jeder Währung kostenlos bezahlen und hast keine monatlichen Kosten, selbst wenn du sie nicht verwendest. Wenn du allerdings bei einem ATM Geld in fremder Währung abhebst, fallen 1,7 % Fremdwährungsgebühren vom Betrag an. Für Abhebungen in Euro bezahlst du keine zusätzlichen Gebühren, weshalb sich diese Mastercard auch gut für den Alltag zuhause eignet.

Vorteile

  • Dauerhaft kostenloses Konto

  • Weltweit kostenlos in jeder Währung bezahlen

Nachteile

  • Einmalig 10€ für physische Karte

  • 1,7% bei Abhebung in Fremdwährung

  • Debitkarte ohne Kreditrahmen

N26 You im Überblick

Bei der N26 You Mastercard gibt es monatliche Gebühren von 9,90€, was auf den ersten Blick ein wenig abschreckt. Sie eignet sich trotzdem gut als Erstkarte auf Reisen. Du kannst mit ihr nämlich in jeder Währung kostenlos bezahlen und Bargeld abheben. Wenn du sie nach deiner Reise nicht mehr benötigst, musst du die monatliche Gebühr allerdings bis zum Ablauf deiner Vertragsfrist weiterzahlen. (Dein Vertrag läuft immer ein Jahr und wird automatisch nach einem Jahr verlängert.)

Vorteile

  • Weltweit kostenlos in jeder Währung bezahlen

  • Weltweit kostenlos in jeder Währung abheben

Nachteile

  • 9,90€ im Monat

  • Debitkarte ohne Kreditrahmen

  • nur jährlich kündbar

Welche Karte passt zu mir? Standard oder You?

Welcher Tarif passt also zu mir? Das kommt ganz darauf an, wie viel du sie verwenden wirst und ob du viel Bargeld abheben möchtest. Wir haben das ganze mal durchgerechnet:

Beispiel: Du hebst auf Reisen 580€ im Monat ab. Mit 1,7% Fremdwährungsgebühr bezahlst du dafür mit der N26 Standard 9,86€ an Gebühren. Für 9,90€ bekommst du allerdings bereits die N26 You Mastercard ohne Fremdwährungsgebühren. Wenn du also weißt, dass du jeden Monat mindestens 580€ in fremder Währung abheben wirst, ist die N26 You Mastercard für dich besser geeignet.

Deshalb:

  • Du hebst im Monat weniger als 580€ ab → N26 Standard Mastercard, weil Gebühren unter 9,90€ (gut geeignet als Zweitkarte)

  • Du hebst im Monat mehr als 580€ ab → N26 You Mastercard

Abrechnung bei N26

Wenn du eine Mastercard bei N26 beantragst, musst du gleichzeitig ein Girokonto eröffnen. Dieses ist dauerhaft kostenlos, weshalb dir dadurch keine zusätzlich Gebühren entstehen. Über dieses Konto werden alle deine Ausgaben zeitnah (meist in Echtzeit) abgerechnet. Du musst also darauf achten, dass immer genügend Geld auf deinem N26 Girokonto ist.

Kreditkartenlimit bei N26

Bei den Karten von N26 bekommst du keinen Verfügungsrahmen, da es sich um Debitkarten handelt. Du kannst immer über so viel Geld verfügen, wie du auf dem dazugehörigen Girokonto zur Verfügung hast. Bei Mietwagenbuchungen kann dies zu Problemen führen, da mit Debitkarten meist keine Kaution hinterlegt werden kann.

Beantragung einer N26 Mastercard

Die Beantragung funktioniert ganz einfach von Zu Hause aus. N26 verwendet das „Video Ident“-Verfahren zur Bestätigung deiner Identität. Außerdem wirbt N26 damit, dass die komplette Beantragung nur 8 Minuten dauert. Schneller geht es fast nicht!

Weitere Infos zu N26

Das verpflichtende Girokonto bei N26 ist kostenlos, aber für den alltäglichen Gebrauch nicht zu 100 % zu empfehlen. Du bekommst (außer bei N26 Standard, wo die zusätzliche Karte 10€ kostet) eine kostenlose Maestrokarte, mit der du weltweit in jeder Währung kostenlos bezahlen kannst. Das ist wirklich ein großer Vorteil und kann auch auf Reisen von Nutzen sein. Wenn du allerdings Bargeld abheben möchtest, kostet die Abhebung jedes Mal 2€ - unabhängig von der Währung.

N26 Tarife vergleichen


Ein Foto zur Bebilderung

Platz 3: Tomorrow Change

➡️ Zum Anbieter

Bei der nachhaltigen Bank Tomorrow gibt es ebenfalls eine Visa-Kreditkarte, die für Reisende attraktiv ist. Auch diese Kreditkarte kommt mit einer monatlichen Gebühr. Die Karte bietet sich auch sehr gut als Zweitkarte an.

Die wichtigsten Infos auf einen Blick:

Vorteile

  • Weltweit kostenlos in jeder Währung bezahlen

  • 5 Mal kostenlos weltweit in jeder Währung abheben

  • Bis zu 5 Unterkonten erstellen

  • Unterstütze nachhaltige Projekte

  • Keine Bonitätsprüfung

Nachteile

  • 7€ Kontoführungsgebühren pro Monat

  • Einmalig 20€ für physische Karte

  • Ab der 6. Abhebung 2€ pro Abhebung

  • Debitkarte ohne Kreditrahmen

  • Karte nur mit Girokonto erhätlich

Die Tomorrow Change eignet sich sowohl als Hauptkarte als auch als Zweitkarte. Du kannst zwar „nur“ fünf Mal im Monat kostenlos in jeder Währung abheben, doch wenn du viel mit der Karte bezahlst und nicht in bar, genügt das oft. Aus unserer Erfahrung wissen wir, dass wir auf Reisen ungefähr einmal pro Woche Geld abheben. Wir heben dann immer das Maximum ab, um nicht ständig zum ATM gehen zu müssen (️⚠️ wir lassen natürlich nicht das ganze Geld in der Geldtasche).

Gebühren der Tomorrow Change Visa-Karte

Die monatlichen Gebühren der Tomorrow Change Visa-Karte betragen 7€. Mit der Karte kannst du weltweit 5 Mal kostenlos abheben und es fallen keinerlei Fremdwährungsgebühren an. Ab der sechsten Abhebung fallen jedes Mal zwei Euro Gebühren an. Dabei ist es egal, welchen Betrag du abhebst. Um deine Tomorrow Change Visa-Karte zu erhalten, musst du eine einmalige Gebühr von 20€ bezahlen.

Zum Vergleich: Bei der N26 You Mastercard (siehe oben) bezahlst du im Monat 9,90€. Wenn du mit der Tomorrow Change sechs Mal im Monat abhebst, kommst du auf 9€ - also günstiger als N26 You. Es kommt also ganz darauf an, wie oft im Monat du Bargeld abhebst.

Rückzahlung der Tomorrow Change Visa-Karte

Um eine Tomorrow Change Visa-Karte zu erhalten, musst du ein Girokonto bei Tomorrow eröffnen, das in den monatlichen Kosten enthalten ist. Von diesem Konto werden alle deine Ausgaben abgerechnet. Da es sich um eine Debitkarte handelt, werden deine Ausgaben sehr zeitnah (meist in Echtzeit) abgerechnet. Achte also darauf, dass immer genügend Geld auf deinem Tomorrow Girokonto ist.

Kreditkartenlimit der Tomorrow Change Visa-Karte

Es handelt sich bei der Tomorrow Change Visa-Karte um eine Debitkarte, weshalb du ihr auch keinen Verfügungsrahmen bekommst, sondern immer nur so viel Geld verwenden kannst, wie auf deinem Girokonto als Guthaben ausgewiesen ist. Mietwagenbuchungen können mit der Karte ein Problem werden, weil mit Debitkarten meist keine Kaution hinterlegt werden kann.

Weitere Infos zur Tomorrow Change Visa-Karte

Tomorrow ist eine Bank, die nachhaltige Projekte unterstützt. Mit deinem Geld unterstützt du zum Beispiel erneuerbare Energie oder den globalen Zugang zu Trinkwasser. Mit jedem Euro, den du mit deiner Karte bezahlst, schützt du laut Tomorrow zusätzlich einen Quadratmeter Regenwald.

Du kannst bei deiner Tomorrow Change Visakarte ganz leicht einen eigenen PIN-Code wählen und diesen jederzeit auch wieder per App ändern. Wir finden, dass dies eine sehr nützliche Funktion ist. Außerdem kannst du mit dem Tomorrow Change-Tarif bis zu fünf Unterkonten eröffnen. Das eignet sich zum Beispiel sehr gut, wenn du ein eigenes Konto für deine Ersparnisse anlegen möchtest.

Beantragung der Tomorrow Change Visa-Karte

Alle Kreditkarten von Tomorrow sind Debitkarten und keine echten Kreditkarten. Als Student oder Selbstständiger solltest du wegen der wegfallenden Bonitätsprüfung deshalb keine Probleme haben, eine Karte zu bekommen.

Wie N26 verspricht auch Tomorrow, dass du deine Kreditkarte innerhalb von nur acht Minuten beantragen kannst. Du gibst deine persönlichen Daten ein, lädst die Tomorrow App herunter und bestätigst deine Identität mit dem „Video Ident“-Verfahren. Einfach und schnell!

Tomorrow Change beantragen


Ein Foto zur Bebilderung

Platz 4: Bunq Easy Money Debit Mastercard

➡️ Zum Anbieter

Die Bunq Easy Money Mastercard bietet leider nicht so gute Konditionen wie die bereits genannten Karten. Im Vergleich zu herkömmlichen Banken (Volksbank, Raiffeisen,...) schneidet sie aber trotzdem sehr gut ab. Patrick verwendet sie selbst seit Jahren auch als privates Konto und ist immer noch sehr zufrieden damit. Wir haben sie auch auf Reisen als Hauptkarte genutzt.

Vorteile

  • 6 Abhebungen pro Monat kostenlos

  • Keine Bonitätsprüfung

  • Überweisungen in Echtzeit

  • Bis zu 25 Unterkonten

Nachteile

  • 9,99€ Kontoführungsgebühren pro Monat

  • 0,5% Netzwerkgebühren beim Abheben und Bezahlen in Fremdwährung

  • 7.-11. Abhebung je 0,99€ - danach 2,99€

  • Debitkarte ohne Kreditrahmen

Gebühren der Bunq Easy Money Mastercard

Die Bunq Easy Money Mastercard kostet mit dem Easy Money Personal Tarif 9,99€ pro Monat. Darin enthalten sind sechs kostenlose Bargeldabhebungen. Weitere fünf Abhebungen kosten jeweils 0,99€, danach jeweils 2,99€.

Laut Bunq fallen mit dem Easy Money-Tarif keine Fremdwährungsgebühren an. Jedoch verrechnet Bunq seit November 2021 Netzwerkgebühren von 0,5 % beim Bezahlen und Abheben in Fremdwährung. Inwiefern sich diese „Netzwerkgebühr“ von Fremdwährungsgebühren unterscheidet, wissen wir leider nicht. Die Gebühr wird auch immer vom Betrag in der jeweiligen Fremdwährung berechnet.

Beispie: Wir rechnen mit einem Umrechnungskurs von 1€ = 23 Pesos (Wechselkurse schwanken dauerhaft). Du kaufst um 2.300 mexikanische Pesos (also 100€) ein. Bunq verrechnet 0,5 % Netzwerkgebühren. In diesem Fall sind das 0,50€. Von deinem Konto werden also 100,50€ abgezogen. Das ist zwar nicht besonders viel, aber Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist. 😉

Rückzahlung der Bunq Easy Money Mastercard

Wenn du eine Kreditkarte bei Bunq beantragst, musst du gleichzeitig ein Girokonto eröffnen. Über dieses Girokonto werden alle deine Ausgaben in Echtzeit abgerechnet. Auf dem verknüpften Konto muss also immer genügend Geld sein, damit du deine Karte nutzen kannst.

Kreditkartenlimit der Bunq Easy Money Mastercard

Die Mastercard von Bunq ist eine reine Debitkarte und bietet somit keinen Verfügungsrahmen. Du kannst immer nur über so viel Geld verfügen, wie sich auf deinem Bunq Girokonto befindet. Kautionen bei Mietwagenbuchungen sind daher meist nicht möglich.

Weitere Infos der Bunq Easy Money Mastercard

Im Gegensatz zu herkömmlichen Banken kannst du mit Bunq kostenlos in Echtzeit überweisen. Wenn du Geld an ein anderes Konto überweist, musst du also nicht ein paar Tage warten, bis das Geld ankommt.

Beantragung der Bunq Easy Money Mastercard

Um eine Mastercard von Bunq zu erhalten, ist keine Bonitätsprüfung erforderlich. Sie ist also auch für Studenten und Selbstständige leicht zu erhalten. Du hast bei Bunq die Möglichkeit, bis zu 25 Unterkonten zu erstellen. Das ist besonders praktisch, wenn du eigene Sparkonten anlegen möchtest.

Wie auch bei anderen Onlinebanken ist die Beantragung bequem per „Video Ident“-Verfahren und innerhalb von wenigen Minuten möglich. Wenn alles geklappt hat, bekommst du die Karte innerhalb weniger Tage zugesandt.

Bunq Karte beantragen

Fazit zu Kreditkarten auf Reisen

Im Vergleich zu Reisekreditkarten für Deutschland schneiden Kreditkarten für österreichische Reisende leider um einiges schlechter ab. Während für Deutschland viele kostenlose Alternativen zur Verfügung stehen, sind Kreditkarten für Österreicher fast ausschließlich mit Gebühren verbunden. Dennoch sind wir der Meinung, dass das Angebot gut ist und man auch als Österreicher sehr gute Kreditkarten zur Verfügung hat.

Der eindeutige Sieger unter den besten Reisekreditkarten ist ganz klar die DKB Visa Debitkarte! Sie ist die einzige Karte, die auf Reisen dauerhaft kostenlos ist, Aktivstatus vorausgesetzt. Auch die echte Kreditkarte der DKB um 2,50€ monatlich ist für Österreicher die beste Wahl, wenn man einen Verfügungsrahmen möchte. Alle anderen genannten Reisekreditkarten eignen sich aber trotzdem sehr gut auf Reisen und sind zum Beispiel perfekt als Zweitkarte.

Solltest du noch Fragen zum Thema Reisekreditkarten haben, schau in unserem Guide zum Thema Kreditkarten auf Reisen vorbei. Dort haben wir bereits viele Fragen beantwortet - vielleicht ist deine ja auch dabei! Ansonsten lass uns gerne einen Kommentar hier oder schreibe uns eine Nachricht, falls du noch Fragen hast!

Kommentare

alt

Weitere Beiträge

Unsere neuesten Beiträge könnten dich auch interessieren

Die besten Tipps zum günstige Flüge finden – So reist du billiger!
Transport

Die besten Tipps zum günstige Flüge finden – So reist du billiger!

Du hast dein Urlaubsland der Wahl gefunden und bist jetzt auf der Suche nach einem günstigen Flug? Dann sind unsere Tipps genau das Richtige für dich. Wir zeigen dir, wie du mit wenig Aufwand die günstigsten Flugangebote findest.

Top 10 Sehenswürdigkeiten in Kuala Lumpur (2024)
Malaysia

Top 10 Sehenswürdigkeiten in Kuala Lumpur (2024)

Kuala Lumpur ist eine pulsierende Metropole und bietet Abwechslung wie keine andere Stadt. Von riesigen Wolkenkratzern wie den Petronas Twin Towers bis hin zu kleinen Gassen mit Street Food und kleinen Garküchen findest du hier alles. Die besten Tipps und was du bei deinem Besuch in Kuala Lumpur nicht verpassen darfst, findest du in diesem Beitrag.

Meditieren in Sri Lanka - Nilambe Meditationszentrum
Sri Lanka

Meditieren in Sri Lanka - Nilambe Meditationszentrum

Mitten im Wald in den Bergen von Sri Lanka liegt das buddhistische Meditationszentrum Nilambe. Wer an buddhistischer Meditation interessiert ist, ist hier genau richtig. Unsere Erfahrung und Tipps für dich haben wir in diesen Beitrag zusammengefasst.

Betrug und Abzocke auf Reisen - Wie du sie verhinderst
Sicherheit & Gesundheit

Betrug und Abzocke auf Reisen - Wie du sie verhinderst

Eine der nervigsten Sachen auf Reisen: Betrügern zum Opfer fallen. Abzocker gibt es leider überall auf der Welt und es kann deinen Urlaub sehr trüben, wenn du auf sie hereinfällst. Hier findest du die häufigsten Betrugsmaschen und Tipps, wie du dich dagegen schützt.

Deine perfekte Sri Lanka-Reise planen: kompletter Guide (2024)
Sri Lanka

Deine perfekte Sri Lanka-Reise planen: kompletter Guide (2024)

Egal, ob du ein erfahrener Weltenbummler bist oder zum ersten Mal das Abenteuer „Fernreise" wagst - unser Guide gibt dir alle notwendigen Infos und Tipps für deine Sri Lanka-Reiseplanung.

Deine perfekte Thailand-Reise planen: kompletter Guide (2024)
Thailand

Deine perfekte Thailand-Reise planen: kompletter Guide (2024)

Egal, ob du ein erfahrener Weltenbummler bist oder zum ersten Mal das Abenteuer „Fernreise" wagst - unser Guide gibt dir alle notwendigen Informationen und Tipps, die du für deine Reiseplanung benötigst.

alt

Abonniere unseren Newsletter und verpasse nichts mehr.

Natürlich ist der Newsletter kostenlos und du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Themen

Netzwerke

Information

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir vom jeweiligen Anbieter eine Provision. Das Gute daran: Für dich bleibt der Preis völlig gleich.
© 2024 Weltreisezeit